Pole bending

Pole Bending ist eine Disziplin die auf Zeit und über zwei Runden geritten wird; die gerittenen Zeiten werden addiert. Wird der Reiter in der vorliegenden Runde disqualifiziert, wird eine Zeit von 5 Minuten eingetragen. Start- und Ziellinie müssen klar ausgewiesen sein. Ein Fliegender Start ist erlaubt. Die Zeitmessung beginnt und endet, sobald das Pferd die Start- und Ziellinie durchquert. Es gibt 6 Stangen, die in einer geraden Linie zum Eingang in den Corral aufgestellt sind und voneinander 630cm entfernt sind. Die Entfernung der ersten Stange von der Startlinie beträgt 630cm und die Entfernung der letzten Stange von der Umzäunung mindestens 630 cm. Die Stangen müssen mindestens 2,5 Meter hoch sein und deutlich mit zwei waagerechten unterschiedlich farbigen Streifen markiert sein. Der Reiter absolviert diesen Wettkampf auf zwei verschiedene Varianten von links oder rechts und das so, dass er in gerader Richtung vom Start zur letzten Stange reitet, dann eine Drehung um 180 Grad um die letzte Stange vollführt, einen Slalom durch die Stangenlinie, zwischen Startlinie und der ersten Stange dreht er und im Slalom wieder zurück zur letzten Stange, von wo er wieder in gerader Linie hinter die Ziellinie zurück reitet. Für jede umgeworfene Stange werden zu der gerittenen Zeit 5 Strafsekunden dazu gezählt. Wird der Kurs nicht eingehalten, wird disqualifiziert und bei gleichen Zeiten folgen weitere Anläufe.

Pole bending


Werde ein Fan